franz wunderlich

 

* 11.Oktober 1963

 

Franz Wunderlich wurde geboren am 11.Oktober 1963 in Köln

 

Franz Wunderlich kam zur Saison 1989/1990 von SC Viktoria 04 Köln zum 1.FC Köln.

 

Er wurde geholt um bei den FC-Amateure zu spielen.

 

Bei der Viktoria hatte Wunderlich die letzten Jahre schon als Libero gespielt und tat dies auch beim FC.

 

Als Vertragsamateur wurde er bei der in der Oberliga Nordrhein spielenden Amateurmannschaft eingesetzt.

 

Im zweiten Jahr musste der bittere Abstieg in die Verbandsliga verkraftet werden.
Angeführt von Kapitän Franz Wunderlich schafften die ,,kleinen" Geissböcke den direkten Wiederaufstieg.

 

Unter Trainer Christoph Daum hatte der Libero regelmässig bei den Profis trainiert , 

ebenso bein dessen Nachfolger Erich Rutemöller , den er noch von den Amateuren kannte.

 

Wunderlich absolvierte während der Saison 1990/1991 zwei Bundesligaspiele als Einwechselspieler ,

einen davon beim grandiosen 4-0-Heimsieg über die Bayern am 13.Oktober 1990.

In der 80. Minute kam Wunderlich für Olaf Janssen im Spiel.

 

,,Das kann mir keiner mehr nehmen.

Jetzt habe ich Blut gelecht und will noch einmal versuchen , in die Profimannschaft zu kommen " , 

sagte Wunderlich nach dem Bayern-Spiel.

 

Tatsächlich wurde er nur noch einmal , bei der Partie in Kaiserslautern (2-2) ,

er wurde in der 58.Minute eingewechselt für Andreas Gielchen und kann somit auf 42 Bundesligaminuten zurückblicken.

 

Der Abwehrspieler reiste mit der Mannschaft sogar nach Berlin zum DFB-Pokalfinale gegen Werder Bremen (4-5 N.E.) , kam aber nicht zum Einsatz.

 

Im Sommer 1992 verliess er den FC und wechselte zum ambitionierten Amateurverein Winfriedia Mülheim.

 

 

statistiken

 

Wettbewerb Spiele Tore
1.Bundesliga 2 -

 

 

Jahr Erfolge
1991 DFB-Vizepokalsieger (Kader)
1992 Mittelrheinmeister

 

diese seite wird in kürze bearbeitet