christian breuer

 

 *24.April 1939
  † 3.September 2017

 

Christian Breuer wurde geboren am 24.April in Fliestedenund verstarb am 3.September in Aachen

Die Grabstätte : Leider keine Angaben

 

 

Gemeinsam mit seinem Vetter  Christian Müller wechselte Breuer im Sommer 1958 vom SC Fliesteden zum 1. FC Köln in die  Fussball Oberliga-West,

wo seit Anfang der 1950er Jahre bereits Fritz Breue (beide nicht verwandt) spielte.

 

Für den vielseitig einsetzbaren Spieler – im Angriff wie im Mittelfeld – brachte die Umstellung vom Amateurfußball hin zum Niveau der Oberliga

wie auch der Leistungsstärke des Kölner Mannschaftskaders es mit sich, dass er im ersten Spieljahr 1958/59 zu keinem Einsatz in der Oberligaverbandsrunde kam.

 

In der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft wurde er von Trainer Peter Szabo 

aber beim Spiel am 20. Juni 1959 in Köln gegen den FK Pirmasens in das Rennen geschickt.

 

In den drei Spielzeiten 1959/60 bis 1961/62 gehörte er den jeweiligen Kölner Meistermannschaften in der Oberliga West an

und vertrat die „Geißbockelf“ in 17 Spielen in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft und erzielte ein Tor.

 

In der Endrunde 1959/1960 zog er erstmals mit Köln in das Finale um die Deutsche Fußballmeisterschaft ein,

verlor aber mit seinen Mannschaftskollegen das Endspiel am 25. Juni in Frankfurt mit 2:3 Toren gegen den Hamburger SV.

 

 Zum Höhepunkt seiner Spielerlaufbahn wurde der Titelgewinn in der Meisterschaftsendrunde 1962,

als die Mannschaft von Präsident Franz Kremer überlegen mit 4:0 Toren den Titelverteidiger 1. FC Nürnberg ablöste.

 

Trotz dieses Erfolges schloss sich Breuer zur Runde 1962/63 dem Oberligarivalen Alemania Aachen an.

 

 Von 1959 bis 1962 hatte er für Köln 66 Spiele in der Fußball-Oberliga West absolviert und dabei 12 Tore erzielt.

 

In Europa hatte er im Messecup von 1960 bis 1962 die Farben von Köln – Stadtauswahl (AS Rom) und 1. FC Köln (Inter Mailand) – vertreten.

 

Insgesamt bestritt Breuer für den 1. FC Köln 100 Pflichtspiele und erzielte 13 Tore.

 

 

Christian Breuer ist am Sonntag, 3. September 2017, im Alter von 78 Jahren gestorben.

Der in Fliesteden bei Bergheim geborene Mittelfeld-Allrounder spielte ab 1958 vier Jahre beim 1. FC Köln und war Teil der Mannschaft,

die 1962 zum ersten Mal für den FC die Deutsche Meisterschaft gewann.

 

Insgesamt bestritt Breuer für den FC 100 Pflichtspiele und erzielte 13 Tore.

 

Christian Breuer gehörte zu den Leistungsträgern in der Mannschaft, die 14 Jahre nach der Gründung des 1. FC Köln die erste Deutsche Meisterschaft gewann.

 

Angeführt von Kapitän Hans Schäfer entschied der FC mit Christian Breuer

das am 12. Mai 1962 in Berlin ausgetragene Finale gegen den 1. FC Nürnberg klar mit 4:0 für sich.

Nach dem Titelgewinn wechselte Breuer zu Alemannia Aachen.

„Der FC verpflichtete Spieler wie Wolfgang Weber, Wolfgang Overath, Helmut Benthaus oder Heinz Hornig.

Da hatte ich Befürchtungen, meinen Stammplatz zu verlieren“, erinnerte er sich.

Später war Christian Breuer für Hannover 96, Rhenania Würselen und Rhenania Richterich aktiv.

 

In den vergangenen Jahren war der Cousin des ebenfalls aus Fliesteden stammenden FC-Stürmers Christian Müller nur selten in Köln.

 

Im Mai 2012 zählte Christian Breuer zu den Gästen beim Ehrenspiel für Heinz Flohe.

 

Zuletzt lebte Christian Breuer in Aachen-Richterich.

Der 1. FC Köln wird Christian Breuer stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

statistiken

 

Wettbewerb Spiele Tore
Oberliga-West 66 12
Westdeutscher Pokal 14 -
DFB-Pokal 2 -
Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 17 1
Messepokal 1 -

 

 

Jahr Erfolge
1959 Westdeutscher Vizemeister
1960 Westdeutscher Meister
1960 Deutscher Vizemeister
1960 Westdeutscher Vizepokalsieger
1961 Westdeutscher Meister
1962 Westdeutscher Meister
1962 Deutscher Meister

 

 

portraitbilder

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einige bilder von christian breuer

 

 

Christian Breuer im Jahr 1959

 

Christian Breuer  im Jahr 1959

Vlnr. : Christian Müller - Coskun Tas -  Helmut Rahn - Trainer Oswald Pfau - Otto Neteler - Christian Breuer - Gero Bisanz - Franz Brungs 

 

Christian Breuer im Jahr 1959

Vlnr. : Christian Müller - Coskun Tas -  Helmut Rahn - Trainer Oswald Pfau - Otto Neteler - Christian Breuer - Gero Bisanz - Franz Brungs 

 

Christian Breuer im Jahr 1959

Vlnr. : Trainer Oswald Pfau - Otto Neteler - Christian Breuer - Gero Bisanz - Franz Brungs 

 

Christian Breuer im Jahr 1959

Vlnr. : Helmut Rahn - Trainer Oswald Pfau - Otto Neteler - Christian Breuer - Gero Bisanz - Franz Brungs 

 

Christian Breuer im Jahr 1959

 

Christian Breuer im Jahr 1959 zusammen mit Otto Neteler

 

Christian Breuer im Jahr 1959 zusammen mit Gero Bisanz

 

Christian Breuer im Jahr 1961

 

Christian Breuer im Jahr  1959 und 1961

 

Christian Breuer im Jahr 1960 beim kopfball

 

Christian Breuer im Jahr 1960

 

Christian Breuer im Jahr 1960 mit ein Tor

 

Christian Breuer im Jahr 1962

 

1.FC Köln Deutscher Meister 1962 mit Christian Breuer

Vlnr : Breuer - Hemmersbach - Habig - Schäfer - Ewert  - Sturm - Cajkovski - Pott - Müller - Wilden - Thielen

 

1.FC Köln Deutscher Meister 1962 mit Christian Breuer

Vlnr : Schnellinger - Breuer - Hemmersbach - Habig - Schäfer - Ewert (verdeckt) - Sturm - Cajkovski - Pott - Müller - Wilden - Thielen

 

1.FC Köln Deutscher Meister 1962 mit Christian Breuer zusammen mit Karl-Heinz Thielen im auto

 

1.FC Köln Deutscher Meister 1962 mit Christian Breuer - Karl-Heinz Schnellinger - Präsident Franz Kremer - Matthias Hemmersbach

 

Christian Breuer 

 

Christian Breuer im Jahr 2008 mit die Deutsche Meister von 1962

Vlnr : Christian Breuer - Fritz Pott - Christian Müller - Hans Schäfer - Karl-Heinz Thielen - Leo Wilden

 

Die Meister von 1962 mit Christian Breuer

Vlnr. : Christian Breuer - Karl-Heinz Thielen - Hans Schäfer - Leo Wilden - Fritz Pott - Christian Müller

 

Christian Breuer mit der Meisterschale

 

 

autogrammkarten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

R.I.P.

 

 *24.April 1939
  † 3.September 2017

Die Grabstätte : Leider keine Angaben