roland gerber

 

 *20.Mei 1953
† 24.Februar 2015

 

Roland Gerber (* 20. Mai 1953 in Gerlachsheim; † 24. Februar 2015 in Tauberbischofsheim)

 

Als Spieler des 1. FC Köln gewann er 1977 und 1978 den DFB-Pokal sowie in der Saison 1977/78 die deutsche Fußballmeisterschaft.

1973/74 und 1974/75 spielte Gerber in der 2. Amateurliga Odenwald beim FV Lauda ehe er vom Bundesligisten 1. FC Köln verpflichtet wurde,

wo er von 1975 bis 1981 als Innenverteidiger und Libero eingesetzt wurde.

 

Unter Trainer Zlatko Čajkovski debütierte er am 13. September 1975 – dem siebten Spieltag der Saison

bei einer 2:3-Auswärtsniederlage beim SV Werder Bremen in der Fußball-Bundesliga.

Beim Zwischenstand von 2:2 Toren wurde er in der 65. Minute für Gerd Strack eingewechselt.

Gegen die weiteren Konkurrenten in der Kölner Defensive wie Bernhard CullmannHerbert HeinHarald KonopkaWolfgang Weber und Herbert Zimmermann 

konnte er sich im Verlauf der weiteren Runde 1975/76 aber zunächst nicht behaupten, kam aber gegen Ende der Saison zu sechs weiteren Einsätzen.

 

Zur Saison 1976/77 wurde der beim FC Barcelona in Ungnade gefallene Hennes Weisweiler, Kölner Urgestein, als Trainer beim 1. FC verpflichtet,

der Gerber von Anfang als Libero einsetzte.

So gewann der Verein 1977 nach einem 1:0 im Finale über Hertha BSC 

hier war nach damaligen Regeln ein Wiederholungsspiel nach einem 1:1 im ersten Finale notwendig

und im Jahr darauf durch ein 2:0 über Fortuna Düsseldorf den DFB-Pokal.

1978 wurde er mit der Mannschaft zudem deutscher Meister.

Gerber fehlte in keinem Meisterschaftsspiel und erzielte in den 34 Ligaspielen noch zwei Tore.

In den Halbfinalspielen um den Europapokal der Landesmeister 1978/79 spielte der 1. FC Köln mit Gerber 3:3 beim späteren Sieger Nottingham Forest,

er kam aber im mit 0:1 verlorenen Rückspiel nicht zum Einsatz.

Als der 1. FC Köln 1981/82 unter dem Niederländischen Trainer Rinus Michels Vizemeister wurde,

gehörte Gerber anfänglich noch zum Kader, kam aber in der Bundesliga, wie auch im DFB-Pokal, nicht mehr zum Einsatz.

 

Gerber bestritt für den 1. FC Köln 127 Bundesligaspiele, in denen er acht Tore erzielte.

Im Europapokal der LandesmeisterPokalsieger und im UEFA-Cup machte er weitere 20 Spiele für den 1. FC Köln.

Zu den prominentesten Mitstreitern seiner Zeit beim 1. FC Köln gehörten der Weltmeister von 1974 Wolfgang OverathHeinz FloheBernhard Cullmann

Bernd Schuster und der Torwart Harald „Toni“ Schumacher.

 

Nach Beginn der Saison 1981/82 wechselte er zum Bundesligaaufsteiger SV Darmstadt 98

 In der Saison 1982/83 beendete Gerber seine Profilaufbahn in der 2. Bundesliga beim VfL Osnabrück,

 

Aus Verletzungsgründen konnte er seine Profilaufbahn nicht mehr fortsetzen und kehrte 1983/84 zu seinem Heimatverein FV Lauda

in der Amateuroberliga Baden-Württemberg zurück.

 

Nach seiner Spielerlaufbahn hatte Roland Gerber diverse Engagements als Trainer bei unterklassigen Vereinen und an einem DFB-Stützpunkt.

1996/97 trainierte er die Würzburger Kickers in der fünftklassigen Bayerischen Landesliga, die zum Ende jener Spielzeit als Erster aufstiegen.

 

Dem Fußball blieb der gelernte Werkzeugmacher erhalten.

Als Trainer war er sowohl im DFB-Stützpunkt in Walldürn/Odenwald als auch für verschiedene Amateurvereine tätig.

Bis in die 1980er Jahre in Hürth bei Köln wohnhaft, lebte Roland Gerber, der zeitweilig auch für die FC-Traditionsmannschaft aktiv war, danach in Tauberbischofsheim. Dem FC blieb der Inhaber eines Immobilienbüros eng verbunden, er besuchte trotz der räumlichen Entfernung regelmäßig die Heimspiele im RheinEnergieStadion – selbst dann noch, als ihm die Krebskrankheit schon stark zusetzte, an der er nun gestorben ist.

 

 

 

Gerber starb am 24. Februar 2015 an den Folgen von Krebs.

 

 

 

statistiken

 

Wettbewerb Spiele Tore
Bundesliga 127 8
DFB-Pokal 24 -
Europapokal 20 -

 

 

 

Jahr Erfolge
1977 DFB-Pokal Sieger
1978 DFB-Pokal Sieger
1978 Deutscher Meister
1980 DFB-Pokal Finalist

 

 

portrait bilder 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

bilder aus der karriere von roland gerber

 

Johannes Löhr mit die Neuzugänge 1975 und Roland Geber

Ovlnr : Johannes Löhr - Dieter Schwabe - Matthias Brücken - Roland Gerber - Günter Weber

Uvlnr : Miodrag Petrovic - Günter Schäfer - Dieter Prestin

 

Roland Gerber im Jahr 1976 , dahinter Gerd Strack und daneben links Heinz Simmet

 

Roland Gerber im Jahr 1976

 

Roland Gerber im Jahr 1976

 

Roland Gerber im Jahr 1976

 

Roland Gerber im Jahr 1976

 

Roland Gerber im Jahr 1976

 

Roland Gerber im Jahr 1976

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1976 , zusammen mit Bernd Cullmann , Harald "Toni" Schumacher und Wolfgang Overath

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1976

Vlnr : Wolfgang Weber - Roger van Gool - Roland Gerber - Bernd Cullamnn - Harald "Toni" Schumacher und Wolfgang Overath

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1976

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 links auf dem bild : Dieter Müller und Herbert Zimmermann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 im kopfballduell , daneben Herbert Neumann 

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 rechts auf dem bild Roger van Gool und Heinz Simmet

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 mit ein Kopfball , daneben Dieter Müller 

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 mit ein Flugkopfball

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 , dahinter Herbert Zimmermann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 , dahinter Gerd Strack

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

Vlnr : Gerd Strack - Bernd Cullmann - Herbert Neumann - Roland Gerber - Yasuhiko Okudera - Roger van Gool

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 , Harald "Toni" Schumacher halt denn Ball , zusammen mit Heinz Simmet und Roland Gerber

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 beim Einlaudf der Mannschaften DFB-Pokal Endspiel 1977 

Vvnh : Overath - Schumacher - Strack - Gerber - Simmet - Zimmermann - Van Gool

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 beim Pokalsieg

Ovlnr : Löhr - Flohe - Gerber - Konopka - Hein

Uvlnr : Schumacher - Van Gool - Strack - Neumann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 , zusammen mit Roger van Gool und Harald Konopka

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977 , zusammen mit Roger van Gool und Harald Konopka

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1977

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 , vlnr : Roger van Gool , Dieter Prestin , Heinz Simmet und Roland Gerber

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 , vlnr : Roger van Gool , Dieter Prestin , Heinz Simmet und Roland Gerber

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978

Vlnr : Heinz Simmet , Herbert Neumann , Holger Willmer und Roland Gerber

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 , daneben Herbert Neumann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 , zusammen mit Harald Konopka und Herbert Neumann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 , dahinter Herbert Zimmermann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 zusammen mit Herbert Neumann , Herbert Zimmermann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 zusammen mit Heinz Flohe

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 , links Herbert Zimmermann und rechts Jürgen Glowacz

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978 zusammen mit Bernd Cullmann

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978

 

Roland Gerber aus dem Jahr 1978